41 Länder treten beim ESC 2020 an

41 Länder treten beim ESC 2020 an
Bild ©Eurovision.tv/EBU

Ganze 41 Länder haben sich für den nächsten Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam angemeldet. Damit sind es genauso viele Teilnehmer wie beim letzten Mal in Israel, aber einige Länder sind nun (wieder) dazu gekommen, andere haben abgesagt.

So steht nun fest, dass Ungarn nicht teilnehmen wird. Letztes Jahr konnte sich das Land mit Joci Pápai’s „Az én apám“ nicht für das Finale qualifzieren. Duna Media Station – der ungarische Fernsehsender, kommentierte dies nicht weiter. Dieses Vorgehen kennen wir bereits von Ungarn aus dem Jahr 2009, als Zoli Ádok den Einzug ins Finale verpasst hatte. Im Jahr darauf sagte Ungarn seine Teilnahme ab.

Neben Ungarn ist auch Montenegro beim ESC2020 nicht mit dabei. Der Sender RTCG sagte zwar vorläufig zu, hat nun aber doch einen Rückzieher gemacht. Aus finanziellen Gründen kann man nun doch nicht teilnehmen, äußerte sich RTCG. Seit 2016 nahmen sie immer teil, fielen jedoch jedes Jahr durch und konnten nicht im Finale antreten. Ihr letzter Auftritt beim Finale war beim ESC 2015 in Wien, als Knez mit „Adio“ den 13. Platz machte.

Ein kleines Comeback feiern dafür die Ukraine und Bulgarien, die sich für 2019 aus finanziellen Gründen eine Auszeit gneommen hatten und dafür 2020 in Rotterdam wieder zurückkehren werden. Somit haben wir für den ESC nächstes Jahr wieder 41 Teilnehmende Länder:

Albanien, Armenien, Australien, Azerbaijan
Belgien, Bulgarien
Dänemark, Deutschland
Estland
Finnland, Frankreich
Georgien, Griechenland
Irland, Island, Israel, Italien
Kroatien
Lettland, Litauen
Malta, Moldavien
Niederlande
Polen, Portugal
Rumänien
San Marino, Serbien, Slovenien, Spanien, Schweden, Schweiz
Tschechische Republik
Ukraine
Vereinigtes Königreich
Weißrussland
Zypern
Österreich

1 Comment

  1. Pingback: viagra

Schreibe einen Kommentar

Mhhhhhh lecker! Unsere Onlinebäckerei hat wieder leckere Cookies gebacken! Diese brauchen wir, um unsere Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.